Stromanbieter wechseln mit PS5 Prämie – Strom mit gratis Playstation 5

Am 19. November erscheint Sonys heiß erwartete Next-Gen-Konsole Playstation 5 in Deutschland. Der Neupreis von beinahe 500 Euro und die Gefahr, aufgrund der riesigen Menge an Vorbestellungen keine Konsole zu erhalten, schreckt viele Interessenten jedoch ab. Playstation-Fans, die parallel auch einem Wechsel des Stromanbieters nicht abgeneigt sind, können vom Angebot von Sparstrom profitieren. Zum neuen Strom- oder Gastarif erhalten Wechsler eine neue Playstation 5 als Bonus dazu.

Playstation 5 als Prämie gratis zum Stromanbieter Wechsel

playstation-5-prämie-stromBei Sparstrom.de gibt es die neue PS5 als (fast) kostenloses Geschenk für Neukunden. Lediglich 4,95 € Zuzahlung sind zu leisten.

  • 100% Ökostrom aus Wasserkraft
  • 24 Monate Preisgarantie
  • Playstation 5  mit nur 4,95€ Zuzahlung
  • Kunden erhalten die PS5 garantiert
Zur PS5 Prämie

Sparstrom: Die Tarife und der Anbieterwechsel im Überblick

Bei Sparstrom handelt es sich um einen sogenannten Energiediscounter, der in ganz Deutschland Strom- und Gastarife zur Verfügung stellt. Angeboten werden jeweils ein Tarif für Strom und ein Tarif für Gas mit der Möglichkeit, ein Extra beim Wechsel zu erhalten. Beim einzigen Stromtarif von Sparstrom profitieren Kunden von einer 24 Monate währenden Preisgaratie, wobei die Energie zu 100 Prozent aus Wasserkraft erzeugt wird.

Der Vertrag mit Sparstrom läuft immer 24 Monate und verlängert sich stillschweigend um weitere 12 Monate, wenn die Kündigung nicht spätestens einen Monat vor dem regulären Vertragsende erfolgt. Alternativ besteht zudem ein Sonderkündigungsrecht. Dieses tritt beispielsweise bei einer Preiserhöhung während der Vertragslaufzeit in Kraft. Doch auch beim Umzug ist ein Stromanbieterwechsel problemlos möglich.

Um zu Sparstrom zu wechseln, sollte der alte Stromtarif rechtzeitig gekündigt werden. Dabei hilft ein Blick auf die Restvertragslaufzeit, wobei die Kündigungsfrist beachtet werden sollte. Zudem muss eine Kündigung zwingend schriftlich erfolgen, wobei dies jedoch auch beispielsweise per E-Mail möglich ist. Alternativ kann auch Sparstrom alle Formalitäten für den Wechsel des Stromanbieters übernehmen. Einen Stromausfall müssen Kunden jedoch nicht befürchten, da zwischen zwei Verträgen der örtliche Grundversorger für die Belieferung mit Energie verantwortlich ist.

Der genaue Strompreis und die Höhe der Abschläge sind vom Ort der Belieferung abhängig. Deshalb ist es ratsam, den Tarifrechner von Sparstrom zu nutzen. Dieser dient gleichzeitig als Grundlage, um den Wechsel zum neuen Anbieter zu vollziehen. Einzugeben sind hierbei lediglich der Wohnort sowie der zu erwartende Jahresverbrauch. Daraufhin wird dem Kunden der monatliche Abschlag mitgeteilt. Mit einem Klick auf “Jetzt bestellen” öffnet sich die nächste Seite, auf der alle persönlichen Daten sowie die Zählernummer eingetragen werden müssen. Ähnlich funktioniert dies beim Wechsel des Gastarifs.

Alternativ können sich Kunden im Vorfeld für eines der zahlreichen Extras entscheiden. Dazu zählen beispielsweise Uhren, E-Scooter und Spielekonsolen. Sparstrom bietet die Möglichkeit, die PS5 sowie alle Extras gegen eine geringe Zuzahlung und eine monatliche Gebühr zu bestellen. So zahlt sich der Wechsel des Stromanbieters doppelt aus.

Anbieter wechseln und neue PS5 erhalten

Zwei verschiedene Versionen der Playstation 5 sollen im November erscheinen. So veröffentlicht Sony die PS5 als Digital Edition ohne Laufwerk zum Neupreis von 399,99 Euro und die klassische PS5 mit Laufwerk für 499,99 Euro. Beide Varianten der Playstation können Kunden gegen die geringe Zuzahlung von 4,95 Euro erhalten.

Im Lieferumfang befinden sich jeweils die Konsole inklusive 825 GB SSD-Festplatte, der neue Dual-Sense Wireless Controller sowie das notwendige Zubehör wie Standfuß und HDMI-Kabel. Geliefert werden soll die PS5 etwa 14 Tage nach der erfolgten Wechselbestätigung. Sparstrom weist jedoch darauf hin, dass dies sich bei der Konsole eventuell verzögern kann. Der Grund dafür liegt beim Hersteller. Aufgrund von Engpässen können deutlich weniger Konsolen produziert werden, als zunächst angepeilt wurde. Dies hatte zur Folge, dass schon kurz nach dem Start der Vorbestellungsphase alle Geräte vorübergehend ausverkauft waren.

Sparstrom garantiert, dass alle Neukunden eine PS5 erhalten werden. Wann dies der Fall sein wird, teilt der Stromanbieter noch rechtzeitig mit.

Zusätzlich zum Grundpreis sind bei Sparstrom noch monatliche Gebühren für die PS5 zu entrichten. Damit erhöht sich der regelmäßige Abschlag im Vergleich zu einem Tarif ohne Gerät. Kunden verfügen hierbei jedoch über eine flexible Kostenkontrolle und können zwischen verschiedenen Zuzahlungshöhen wählen. Entscheidet man sich für die niedrigste Zuzahlung in Höhe von 4,95 Euro, ist der monatliche Grundpreis umso höher. Wird eine höhere einmalige Zuzahlung geleistet, ist dafür jeden Monat weniger zu zahlen.

Die PS5 ist damit bei Sparstrom nicht kostenlos. Dennoch ergeben sich zahlreiche Vorteile gegenüber einem Kauf im Laden. So muss der komplette Kaufpreis für die Playstation 5 nicht auf einmal gezahlt werden und verteilt sich fast unauffällig auf die regelmäßigen Stromrechnungen.

Auch im Vergleich mit dem Ratenkauf machen sich Vorzüge bemerkbar. So müssen hierbei keine hohen Zinsen gezahlt werden. Kunden, die den Stromanbieter wechseln, erhalten die PS5 immer noch zu einem deutlich günstigeren Preis. Schon nach 24 Monaten wurde die Playstation abbezahlt. Danach können Kunden bei Sparstrom bleiben oder sich für einen neuen Tarif mit einer anderen Prämie entscheiden.

Playstation 5 als Strom Prämie: Next-Gen-Konsole mit Neuheiten und Fortsetzungen

Schon kurz nach dem Release im Jahr 2013 wurde die Playstation 4 zu einer der am meisten verkauften Spielekonsolen aller Zeiten. Nach etlichen erfolgreichen Jahren sehnen sich Spieler jedoch nach Neuerungen. Mankos wie die veraltete Grafik, niedrige Bildwiederholungsraten sowie einen unzuverlässiger Online-Dienst will Sony mit der Playstation 5 vergessen machen.

Lange hielt sich Sony mit Infos zurück, um diese schließlich auf einen Schlag zu servieren. Spiele wie Demon’s Souls, Gran Turismo 7 oder Horizon Forbidden West könnten die ersten Kassenschlager für Sonys neue Konsole sein.

Doch auch eine technische Weiterentwicklung erfährt die Playstation. So sollen eine schnelle SSD-Festplatte, der achtkernige Prozessor sowie 16 GB Arbeitsspeicher, die jedoch rein für das Gaming optimiert wurden, aktuelle PCs übertrumpfen. Im Zusammenspiel mit der Unreal Engine 5, die im Jahr 2021 veröffentlicht werden soll, können Spiele so wieder einen großen Schritt in Richtung Realismus machen.

Doch auch für jene Spieler, die jetzt noch über einen Kauf der Playstation 4 nachdenken, könnte die PS5 die Alternative sein. So sollen fast alle Spiele der älteren Konsole auch auf dem neuen Modell spielbar sein. Erwartet wird außerdem, dass Sony den bereits bekannten Bezahldienst Playstation Now noch weiter ausbaut. Damit ist schon jetzt das Streaming vieler PS4-, PS3- und einiger PS2-Spiele möglich, ohne diese selbst besitzen zu müssen.

Mit Sparstrom können Kunden jetzt vom Anbieterwechsel profitieren und zu den ersten Besitzern der Playstation 5 gehören.